Kredit für Zahnarztleistungen

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Der Zahnarztbesuch ist für viele Menschen der reinste Horror, aber notwendig. Dabei ist es nicht nur die unangenehme Behandlung sondern auch die Kosten mit denen der Patient rechnen kann. Gesetzliche Krankenkassen zahlen zu den meisten Zahnarztleistungen nur noch Pauschalbeträge. Der große Rest muss der Patient aus eigener Tasche bezahlen. Das kann aber nicht jeder und denkt über einen Kredit für Zahnarztleistungen nach.

Der Kredit vom Zahnarzt

Patienten werden beim Zahnarztbesuch kräftig zur Kasse gebeten, erst recht wenn eine aufwändige Behandlung ansteht. Gesetzliche Krankenkassen haben aus ihrem Leistungskatalog die meisten Zuschüsse verbannt, so dass der Patient seine Behandlung aus eigener Tasche bezahlen muss. Das können aber die meisten nicht und müssen sich nach einem Kredit für Zahnarztleistungen umsehen. Entscheidet er sich dann noch für hochwertige Materialien und Behandlungen, so kommt eine ansehnliche Kreditsumme zusammen. Patienten die eine Zahnarztzusatzversicherung haben, übernehmen in den meisten Fällen einen großen Teil der Kosten, aber auch nicht alles.

Eine Zahnsanierung wird ja nicht nur aus ästhetischen Gründen vorgenommen, vielfach steht der gesundheitliche Aspekt im Vordergrund. Man denke hier an schlecht sitzende Prothesen, die den Patienten in seinen Kaubewegungen einschränkt. Dabei ist es nicht nur das schlechte Kauen, denn wird das Essen nicht richtig zerkleinert, kann es zu Magenbeschwerden bis hin zu Darmbeschwerden kommen, von der Lebensqualität des Patienten einmal ganz abgesehen.

Natürlich ist das auch den Zahnärzten bekannt und bietet ihren Patienten oftmals einen maßgeschneiderten Kredit an. Der Kredit scheint akzeptabel und ist bequem zu erhalten. Selbst ein Vorsprechen bei der eigenen Bank ist nicht nötig, der Kredit für Zahnarztleistungen wird dann vom Zahnarzt bereitgestellt. Dieser arbeitet mit Finanzdienstleistern zusammen, oftmals sind es Dentallabore. Patienten finden oft schon im Wartezimmer des Zahnarztes entsprechende Vorschläge für einen Kredit für Zahnarztleistungen.

Bevor der Patient sich für einen Kredit für Zahnarztleistungen entscheidet, sollte er sich einen Kostenvoranschlag verlangen. Aber viele Patienten gehen den leichten Weg über die Zahnarztpraxis, ohne einen Kredit-Vergleich vorgenommen zu haben. Der Kredit für Zahnarztleistungen vom Zahnarzt könnte allerdings teurer werden als ein normaler Ratenkredit von einer Bank. Sicherlich wird der Patient eine gute Qualität für seinen Zahnersatz erhalten, denn der Zahnarzt weiß ja, dass die Zahnarztleistungen über einen Kredit finanziert werden.

Selbstverständlich möchte man diese Kreditform nicht abwerten, es gibt viele Patienten die diesen Kreditweg gehen. Allerdings kann das aber dazu führen, dass Behandlungen gemacht werden, die der Patient, wenn er bar bezahlen müsste, gar nicht hätte machen lassen. Außerdem fehlen dem Patienten die Vergleichsmöglichkeiten, inwieweit der Kredit teuer oder günstig ist. Zudem sollte der Patient wissen, dass der Zahnarzt nicht so lange auf sein Geld warten möchte. Die Folge davon sind dann hohe Raten die der Patient zahlen muss. Ob er das kann, könnte er mit einem Haushaltsplan feststellen. Dabei stellt er die Einnahmen seinen Ausgaben gegenüber und sieht, wie viel Plus unter dem Strich steht. Aus dieser Restsumme heraus könnte er dann die anfallenden Raten bezahlen. Nicht selten können so Raten zwischen 500 Euro bis 2.000 Euro entstehen. Selbst einem guten Besserverdiener sind da oft die Hände gebunden.

Bleibt aber nur ein geringerer Rest übrig, so sollte der Kunde sich nach einem Ratenkredit bei einer Bank umsehen. Mit dem Kredit-Vergleich kann er einen günstigen Anbieter finden. Zudem liegt ihm ja der Kostenvoranschlag vom Zahnarzt vor, der die notwendige Kreditsumme ausweist. Ebenso sollte der Patient überdenken, ob er sich nicht noch von einem anderen Zahnarzt einen Kostenvoranschlag einholt. Denn auch zwischen den Ärzten gibt es unterschiedliche Kosten für Behandlungen.

Wer sich für einen Kredit für Zahnarztleistungen beim Zahnarzt entscheidet sollte wissen, dass auch da eine ausreichende Bonität bestehen muss. Auch darf die Schufa keine negativen Einträge enthalten. Einen festen Arbeitsplatz aus dem das nichtselbstständige Einkommen stammt wird vorausgesetzt.

Der neue Trend dem viele Patienten folgen ist die Zahnarztbehandlung im Ausland. Entsprechende Werbungen findet man im Internet. Darf man diesen glauben, so kann Zahnersatz für 1/3 des hierzulande üblichen Preises eingesetzt werden. Kunden nutzen das und verbinden dann gleich einen Urlaub damit. Inwieweit Kunden mit diesen Zahnarztleistungen zufrieden sind, bleibt dahingestellt. Sicher denkt sich mancher, warum soll ich mehr ausgeben als unbedingt nötig. Im Internet werden die Orte genannt die eine Zahnarztbehandlung mit allen Leistungen wie hierzulande anbieten. Entscheidet sich der Patient dafür, so könnte er die Kosten aus seinem laufenden Budget bezahlen. Auch der Dispo könnte genutzt werden.

Der Dispo und der Rahmenkredit als Kredit für Zahnarztleistungen

Der Dispo den die Banken solventen Kunden anbieten, kann je nach Bonität und Einkommen zwischen zwei und drei Monatsgehältern netto betragen. Verdient jemand 2.000 Euro netto, so könnte der Dispo schon über 9.000 Euro betragen. Für einen Kredit für Zahnarztleistungen dürfte diese Summe unter Umständen ausreichen. Bedenken sollte der Kunde aber, dass der Dispo der teuerste Kredit ist. Das Zinsniveau liegt im zweistelligen Bereich, je nach Bank kann es da schon einmal bis 15 % betragen. Auch sollte der Dispo nur für einen kurzfristigen Gebrauch genutzt werden, auf keinen Fall als Ratenkredit. Hier gibt es wesentlich bessere Konditionen.

Auch der Abrufkredit oder Rahmenkredit, der eine ähnliche Funktion des Dispo hat, ist für einen Kredit für Zahnarztleistungen nicht gedacht. Zum Abrufkredit sollte der Kunde wissen, dass er unabhängig vom Girokonto gewährt wird. Es wird wie beim Dispo auch eine Kreditlinie bereitgestellt und zwar auf ein Kreditkonto. Der Kunde kann den Kredit flexibel nutzen entweder ganz oder teilweise. Wie der Ratenkredit auch wird der Abrufkredit in kleinen monatlichen Raten zurückgeführt, man spricht von etwa 5 % der beanspruchten Kreditsumme. Ein Rahmenkredit wird unbefristet vergeben. Als eine durchaus übliche Kreditsumme können von 2.500 Euro bis 50.000 Euro bereitgestellt werden, natürlich je nach Bonität.

Der Ratenkredit und der schufafreie Kredit

Ein Kredit für Zahnarztleistungen kann auch bei einer Bank aufgenommen werden. Wer der Bank nicht den Grund für den Zweck des Kredites angeben möchte, der kann sich für einen zweckungebundenen Kredit entscheiden. Mittlerweile gibt es Banken die extra Kredit für medizinische Eingriffe bereitstellen, zu denen die Zahnarztbehandlung ja auch gehört. Der Kunde kann dabei mit günstigen Konditionen rechnen.

Ein ganz normaler Ratenkredit als Kleinkredit ist ebenso machbar. Hält sich der Kredit in überschaubarem Rahmen hat die Kreditgenehmigung höhere Chancen. Allerdings muss dazu die Bonität des Kunden gut sein. Das Einkommen muss aus einer nichtselbständigen Tätigkeit kommen und oberhalb der Pfändungsfreigrenze liegen. Das wäre bei einem Alleinstehenden immerhin 1.160 Euro netto, um einen pfändbaren Anteil von wenigstens 80,00 Euro zu erhalten. Für einen Vier-Personen-Haushalt müssen immerhin 2.500 Euro netto verdient werden. Elterngeld, Kindergeld oder andere Sozialleistungen zählen nicht zum Einkommen. Das hat die Familie zum Leben und kann damit kalkulieren, aber von der Bank wird es nicht anerkannt.

Die Schufa muss sauber sein bei einem Kredit für Zahnarztleistungen. Sind negative Einträge vermerkt, so könnte das zu einem Kreditausschluss zumindest bei deutschen Banken führen. Für die Kunden mit schlechter Schufa kämen die schufafreien Kredite aus dem Ausland in Betracht. Allerdings sind die Kreditsummen eingeschränkt. In aller Regel werden nur 3.500 Euro bewilligt. Hat der Kunde ein sehr gutes Einkommen so sind es 5.000 Euro die zur Genehmigung kommen.

Muss der Kredit für Zahnarztleistungen höher ausfallen, dann müssen andere Sicherheiten vorgelegt werden. Das kann ein Mitantragsteller oder ein Bürge sein. Auch eine Immobilie zählt als Sicherheit, ebenso wie eine beleihbare Lebensversicherung. Hat der Kunde einen neuwertigen und hochpreisigen Wagen so könnte der unter Umständen auch verpfändet werden, allerdings müsste er dazu bezahlt sein.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage