Kredit trotz Arbeitslosigkeit

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Für einen Arbeitslosen ist es nahezu aussichtslos, einen Kredit trotz Arbeitslosigkeit zu erhalten. Mit dem Arbeitslosengeld ist es schwer, laufende Kredite zu bedienen. Den Kreditnehmern fällt es dann auch nicht leicht, einen neuen Kredit trotz Arbeitslosigkeit zu bedienen. Oft wurde ein Kredit noch während einem festen Arbeitsverhältnis aufgenommen und zu dieser Zeit hatte man ein wesentlich höheres Einkommen als mit Arbeitslosengeld. Die Arbeitslosigkeit gehört zu den häufigsten Gründen, warum Ratenverpflichtungen von einem Kreditnehmer nicht mehr pünktlich erfüllt werden können. Daraus resultiert dann oftmals eine Überschuldung und nachdem viele Banken kein Pardon kennen, wird der Kredit gekündigt.

Die Beantragung von einem Kredit trotz Arbeitslosigkeit

Es gibt keinen Kredit für Arbeitslose, denn diese erhalten Arbeitslosengeld. Das Arbeitslosengeld wird nur für einen begrenzten Zeitraum gezahlt und ist auch nicht pfändbar. Findet ein Arbeitsloser innerhalb von dieser Zeit keine neue Anstellung, dann erhält er noch weniger Geld, nachdem er in Hartz IV rutscht. Es werden auch die Zwischenlösungen abgeschafft, wenn es nach dem Willen der Bundesregierung geht. Ohne Übergangsregelung geht ein Arbeitsloser sofort in die Hartz IV über und die finanziellen Verhältnisse sind dann begrenzt.

Ein Arbeitsloser sollte daher nicht versuchen, einen Kredit trotz Arbeitslosigkeit zu erhalten, sondern versuchen, einen neuen Arbeitsplatz zu erhalten. Bei jedem Einzelnen hängt die Kreditwürdigkeit davon ab, ob ein Arbeitsplatz vorhanden ist oder nicht. Durch das Arbeitslosengeld verschlechtern sich die Einkommensverhältnisse sehr und dabei sollte jeder froh sein, wenn kein laufender Kredit getilgt werden muss. Doch dies ist oftmals genau der Grund, weshalb Arbeitslose einen Kredit trotz Arbeitslosigkeit benötigen. Es wird dann sogar schon schwierig, einen neuen Fernseher oder eine Waschmaschine zu kaufen, nachdem die monatlich zur Verfügung stehenden Mittel sehr knapp werden. Oft kommt dann ein Kredit in die Gedanken, der allerdings nicht wirklich eine Lösung darstellt.

Allgemeine Informationen zu dem Kredit trotz Arbeitslosigkeit

Viele Personen mit einem geregelten Einkommen nehmen einen Kredit auf, nachdem davon ausgegangen wird, dass dieses ausreichende Einkommen auch in der Zukunft vorhanden ist. Viele verlieren jedoch ihren Job und haben dann einen Kredit trotz Arbeitslosigkeit zu tilgen. Nachdem sich die Einkommensverhältnisse stark reduzieren, kann dies dann schnell sehr hart werden. Das Problem mit der Arbeitslosigkeit haben viele Banken erkannt, doch dies bedeutet nicht, dass keiner einen Kredit erhält. Ein Kredit bei Arbeitslosigkeit kann durch eine Restschuldversicherung abgesichert werden. Nach einer bestimmten Wartezeit übernimmt die Versicherung bei unverhoffter Arbeitslosigkeit die Zahlung der monatlichen Raten.

Vorerst kann der Kredit trotz Arbeitslosigkeit somit bedient werden. Ein Kreditnehmer sollte schnellstmöglich eine neue Anstellung finden, denn auf Dauer wird ein Kredit bei der Arbeitslosigkeit nicht bedient werden. Unter Umständen kommt es dann zu einer Kündigung von dem Kredit und dies wird dann an die Schufa gemeldet. Insgesamt verschlechtert sich dann die Bonität automatisch und somit wird dann auch kein Kredit gewährt, wenn der Antragsteller wieder eine feste Anstellung hat. Jeder Arbeitslose sollte sich somit gut überlegen, ob er einen Kredit aufnehmen möchte oder muss. Nachdem viele Banken grundsätzlich keine Kredite an Arbeitslose vergeben, müssen sich die Arbeitslosen dann häufig an Kreditvermittlungen wenden. Oftmals arbeiten diese mit Banken im Ausland zusammen und haben manchmal auch Kredite für schwierige Fälle im Angebot.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage